Datenschutz

Ablauf einer Implantatbehandlung

Ablauf einer Implantatbehandlung

Wie läuft eine Implantat-Behandlung ab?

Die Behandlung beginnt mit einem detaillierten Vorgespräch und einer genauen Untersuchung. Wenn alle wesentlichen Faktoren geklärt sind, wird das Implantat in den Kiefer eingepflanzt.

Bei einem zu dünnen Kieferknochen kann dieser auch aufgebaut werden. Nach dem Einsetzen müssen die Implantate mehrere Monate in den Kieferknochen einheilen. Der Heilungsprozess muss regelmäßig bei Kontrollterminen überprüft werden. Danach können die Schleimhaut und die Implantatköpfe geöffnet werden. So wird dann die Überkonstruktion an der künstlichen Zahnwurzel befestigt. An den Implantaten können auch bereits bestehende Prothesen angebracht werden.

Vorgang bei der Sofortimplantation schematisch dargestellt:

Die folgenden Grafiken zeigen die einzelnen Schritte sowie den zeitlichen Ablauf einer Sofortimplantation.

gebrochener Schneidezahn

Der Schneidezahn ist in der Wurzel gebrochen.

extrahierter Schneidezahn

Deshalb muss dieser extrahiert werden.

Vorbereitung des Implantats

Mit einem genormten Implantatausschaber wird in der frischen Knochenhöhle das Implantatbett vorbereitet.

Setzinstrument

Mit einem Setzinstrument wird das Implantat gleich eingesetzt.

Das Sofortimplantat sitzt gut.

Das Zahnfleisch wird fest vernäht.

Im Anschluss erfolgt die Abdrucknahme für die Porzellankrone.

Die fertig eingeschraubte Krone.

Logo Dr. Walter Brunnsteiner, Zahnarzt Bahnstraße 4 A-2294 Marchegg Österreich Work+43 2285 71 03 Fax+43 2285 71 03-33
design by atikon.com Atikon Kornstraße 15 4060 Leonding Österreich Work+43 732 611266 0 Fax+43 732 611266 20